Wien Geheimtipps Blog: 8 versteckte Orte für 5 Tage Wien Urlaub - Gamikaze Verlag

1) Dachboden Bar – Hoch über den Dächern Wiens

Die Dachboden Bar befindet sich auf dem Dach des 25 Hours Hotels, das früher ein Studentenwohnheim war und heute zu den hippen Adressen Wiens zählt. Die Bar kombiniert das Ambiente einer Strandbar mit dem einer gehobenen Cafeteria. Genießen Sie den Blick über die Stadt und die entspannte Atmosphäre bei einem Kaffee am Nachmittag. Unser Tipp: Probieren Sie die hausgemachte Quiche.

2) Ebi Sushi-Restaurant: All-you-can-eat mit Stil

Das Ebi Sushi-Restaurant hebt sich durch ein besonderes Konzept ab: Gäste genießen hier Sushi und andere asiatische Gerichte in Form eines „All-you-can-eat“-Angebots, jedoch à la carte. An den Tischen stehen Tablets bereit, über die Besucher beliebig viele kleine Portionen bestellen können. Dies ermöglicht es, eine Vielzahl unterschiedlicher Speisen zu probieren, ohne sich zu sehr festlegen zu müssen. Neben klassischem Sushi finden sich auch zahlreiche andere asiatische Köstlichkeiten auf der Speisekarte. Mit insgesamt sechs Filialen in Wien bietet Ebi ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Tischreservierung im Voraus ist empfehlenswert, um Wartezeiten zu vermeiden.

3) Gemütliches Flair im Hildebrandt Café

Im 8. Bezirk, eingebettet in das Gebäude des Volkskundemuseums, erwartet Sie das „Hildebrandt Café“. Mit seinem wohnlichen Ambiente lädt es zum Verweilen bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen an kühlen Tagen ein. Das Angebot reicht von Avocadobrot und Waffeln bis hin zu indischem Linsen-Dal – alles in Bio-Qualität. An warmen Tagen öffnet sich der charmante Garten im Innenhof, der an den Schönbornpark angrenzt, und bietet sommerliche Cocktails und Longdrinks in ruhiger Atmosphäre.

4) Haus des Meeres: Ein aquatisches Erlebnis in historischem Gemäuer

Das Haus des Meeres bietet einmalige Einblicke in die Welt der Meeresbiologie und Ökologie, untergebracht in einem ehemaligen Flakturm aus dem Zweiten Weltkrieg. Auf mehreren Etagen entdecken Besucher eine Vielzahl von Aquarien, die exotische Fische, Haie und sogar Korallenriffe beherbergen. Neben den Wasserbewohnern beheimatet das Haus des Meeres auch eine tropische Zone mit freifliegenden Vögeln und Affen. Ein Highlight ist die Aussichtsplattform auf dem Dach, von der aus man einen beeindruckenden Blick über Wien genießt.

5) Kunst anders erleben im MUSA

Das MUSA stellt eine außergewöhnliche Kombination aus Ausstellungsraum, Kunstgalerie und Artothek dar. Es bietet jungen Wiener Künstlern eine Plattform, um ihre Karriere zu starten und Kunstwerke ohne Provision zu verkaufen. Die Idee, Kunst auszuleihen ähnlich wie Bücher in einer Bibliothek, macht das MUSA zu einem besonderen Ort. Der Zutritt zum gesamten Komplex ist kostenlos.

6) Kaffeekultur im Balthasar Café

Wenn Sie während Ihrer Stadterkundung eine Pause einlegen möchten, ist das Balthasar Café der perfekte Ort dafür. Das Café ist nicht nur für seinen nachhaltigen Kaffee bekannt, sondern auch für eine Vielfalt an leckeren Gebäcken, insbesondere das Mandelcroissant. Neben Espresso und Cappuccino werden auch Filterkaffee und verschiedene amerikanische Kaffeevarianten wie Cold Drip, Cold Brew oder Iced Coffee angeboten. Das Interieur, inspiriert von skandinavischem Design, macht den Besuch besonders angenehm.

7) Entspannte Aussichten auf dem Dach des Ruby Marie Hotel

Die Dachterrasse des Ruby Marie Hotels, gelegen auf der belebten Mariahilfer Straße nahe des Westbahnhofs, gehört zu den trendigsten Rooftops der Stadt. Mit farbenfrohen Stühlen, gemütlichen Sitzsäcken und verschiedenen Outdoor-Betten bietet sie vielfältige Möglichkeiten, das Leben zu genießen. Hier können Sie nicht nur abends bei einem Sundowner entspannen, sondern auch während der Woche ein köstliches Frühstück genießen.

8) Veganista & Greissler: Die besten Eisdielen in Wien

In Wien stellt sich oft die Frage, wo es das beste Eis gibt. Unsere Insider empfehlen zwei Adressen: Eis Greissler und Veganista. Eis Greissler bietet in seinen fünf Filialen, unter anderem auf der Mariahilferstraße, traditionelles Eis aus lokalen Zutaten. Veganista hingegen betreibt elf Eisdielen und überzeugt mit einem rein veganen Angebot, das sogar eingefleischte Eisliebhaber begeistert. Beide Marken stehen für Qualität und Innovation im Eissektor. Obwohl beide hervorragend sind, ziehen unsere Tester Veganista aufgrund der kreativen Sorten und der nachhaltigen Philosophie leicht vor.

Lassen Sie sich von 55 weiteren Erlebnissen, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Wien inspirieren in unserem speziellen erlebnisbasierten Wien Reiseführer (Wien erleben):

Wien Reiseführer - Wien erleben - Gamikaze Reiseverlag
Wien Reiseführer – Wien erleben
© Gamikaze Reiseverlag

gamikaze_verlag

Alle Einträge ansehen

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ein Blick hinter die Kulissen

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen um persönliche Einblicke in unseren Verlag zu erhalten und immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Anzeige